Beteiligung am DGfE-Kongress 2016

Räume für Bildung. Räume der Bildung

25. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft

Kassel vom 13. – 16. März 2016

(www.dgfe2016.de)

 

Symposium zum Thema: Mediatisierung relationaler Ordnungen als Bedingung und Bezugspunkt von (Medien-)Bildungsprozessen und (medien-)pädagogischer Theoriebildung, mit Beiträgen von Rudolf Kammerl, Kerstin Mayrberger,  Alexander Unger und

Dieter Spanhel: Mediale Bildungsräume – Spielräume der Freiheit für Bildungsprozesse in realen und virtuellen Lebenswelten?

 

Bildungsprozesse sind an den Zeichengebrauch gebunden. Die neuesten Medienentwicklungen und die verbreitete Nutzung mobiler Endgeräte mit Online-Zugang durch Heranwachsende zwingen die Erziehungswissenschaft zu einer Analyse der veränderten medialen Bedingungen für Bildung. Aus systemtheoretischer Sicht eröffnen die komplexen Strukturen von Social Software neuartige Bildungsräume als Spielräume der Freiheit.

 

Weiter…