Sie befinden sich hier:

Start / 

Aufwachsen in komplexen Medienwelten

Beitrag im neuen Heft merzWissenschaft (medien + Erziehung. zeitschrift für medienpädagogik, Nr.6, 2013, S.30-43):

Sozialisation in mediatisierten Lebenswelten

In dem Beitrag wird ein theoretischer Bezugsrahmen für eine neue begriffliche Fassung von Sozialisation konzipiert. Aus systemischer Sicht lässt sich Sozialisation als ein Kommunikationsmedium beschreiben. Sozialisation steuert die Kommunikation in den sozialen Systemen und wirkt dadurch auf die Persönlichkeitsentwicklung und die soziale Integration der Kinder und Jugendlichen ein. Mit Hilfe dieser begrifflichen Fassung lassen sich die Probleme der Sozialisation in mediatisierten Lebenswelten und damit verbundene Forschungsaufgaben für die Medienpädagogik beschreiben.

www.merz-zeitschrift.de/index.php?&RWPYEAR=2013&MAIN_ID=2&NAV_ID=11#yearregister

GMK-Ehrenmitglied

Bei der Jahrestagung der Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur (GMK) am 22.11.2013 in Mainz zum Thema: "Kreativ und kritisch mit Medien leben. Kompetent in die Medienzukunft"         

wurde Professor Spanhel mit der Ehrenmitgliedschaft ausgezeichnet.

Promotionspreis 2013

Im Rahmen der Herbsttagung der Sektion Medienpädagogik in der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE) am 7./8. November 2013 in Köln wurde im Rahmen der Mitgliederversammlung zum zweiten Mal der Promotionspreis der Sektion verliehen. Professor Spanhel hielt als Mitglied der Jury die Laudatio. Ausgezeichnet wurde die Dissertation von Michael Balceris zum Thema:

"Medien- und Informationskompetenz. Modellierung und Messung von Informationskompetenz bei Schülern."

www.dgfe.de/sektionen-kommissionen/sektion-12-medienpaedagogik.html

Projekt: Leseförderung mit digitalen Medien

Seit September 2012 wissenschaftliche Begleitung des Onlineportals www.onilo.de zur Leseförderung bei Grundschülern. Hier geht es darum, einen völlig neuen Anatz zur Leseförderung mit digitalen Medien zu erproben, zu evaluieren und in der Breite bekannt zu machen. Das Konzept besteht darin, Bilderbücher von bekannten Autorinnen und Autoren zu digitalisieren, vorsichtig zu animieren und dann auf dem Whiteboard oder über Beamer der Klasse zu präsentieren. Bisher werden vom Oetinger-Verlag ca. 150 Boardstories von 15 Verlagen über das Internetportal den Schulen gegen eine Lizenzgebühr zum Herunterladen angeboten. 

Warum verspricht die Kombination von Bildern und Text eine nachhaltige Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterLeseförderung?

 

Wahrnehmungs- und wertorientierte Schulentwicklung (WWSE)

Daten aus der internen Evaluation von über 400 Schulen, die mit dem wissenschaftlich fundierten Instrument der "Wahrnehmungs- und werteorientierten Schulentwicklung" von K. Wild (2006) gearbeitet haben, sollen einer Sekundäranalyse unterzogen werden. Unter Federführung von Prof. Dr. Manfred Pirner, Universität Erlangen-Nürnberg und unter Mitarbeit von Prof. Spanhel und Dr. Wild  wird ein DFG-Forschungsprojekt  vorbereitet, das auf der Grundlage dieser empirischen Daten Erkenntnisse über Verfahren, charakteristische Qualitätsmerkmale und Effektivität von interner Schulevaluation erbringen soll.

Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterNeues Forschungsprojekt

 

Aktivitäten, Vorträge und Publikationen im Bereich der Medienpädagogik/ Medienbidung

Vorträge:

2. Netzwerktagung Medienkompetenz Sachsen-Anhalt am 25/26.9.2013 in Halle/Saale.

Vortrag zum Thema: "Medienbildung in der Familie"

Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterMedienbildung

Publikationen:

Spanhel, Dieter (2013): Der Prozess der Identitätsbildung in mediatisierten Alltagswelten. In: Christine W. Wijnen, S. Trültzsch, C. Ortner (Hrsg.): Medienwelten im Wandel. Springer VS. Wiesbaden, S. 79 - 93 

Spanhel, Dieter (2013): Der Prozess der Medienbildung bei Kindern und Jugendlichen. Eine bildungstheoretische Perspektive. In: M.Pirner, W. Pfeiffer & R. Uphues (Hrsg.): Medienbildung in schulischen Kontexten. kopaed, München, S. 39 - 56

Spanhel, Dieter (2013): Medienerziehung. In: A. Hartung, A. Lauber, W. Reissmann (Hrsg.): Das handelnde Subjekt und die Medienpädagogik. kopaed, München, S. 267 - 274

Spanhel, Dieter (2012): Geschichte der Medienpädagogik seit 1980. In: Enzyklopädie Erziehungswissenschaft Online (EEO), Fachgebiet Medienpädagogik, hrsg. von D. Meister, U. Sander und F. von Gross, Weinheim und Basel. Beltz Juventa (www.erzwissonline.de/DOI10.3262/EEO170090000 )

Öffnet einen internen Link im aktuellen Fensterweitere Publikationen 

 

Schnelle Suche

Interner Bereich

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Kennwort ein, um sich an der Web-Site anzumelden:





Kontakt

E-Mail:
Öffnet ein Fenster zum Versenden einer E-Mailinfo@spanhel-prof.de

Anfragen können Sie auch bequem per Formular versenden:

Öffnet einen internen Link im aktuellen Fensterzum E-Mail-Formular

Impressum

(c) 2008 Dieter Spanhel

Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterImpressum, Datenschutz und Nutzungsbedingungen

Realisation

Simon Pannarale
Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.simon-pannarale.de